KONTAKT

AGENTUR Milli Segal

AGENTUR Milli Segal

Taborstraße 24A/1/4

A-1020 Wien

Tel. +43 1 968 72 66

Email. info@millisegal.at

© 2019 by AGENTUR Milli Segal. Proudly created with Wix.com

logo_jws_170.jpg
wienholdung-logo.png

Jahr 2019

Gruppe

Gedenken 80 Jahre Kindertransport

Juli / 17 Personen

Besucher Betreuung,
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Leon Zelman Preis 2019

Shoshana Jensen-Duizend

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe 

Welcome to Vienna

Mai /  35 Personen

Besucher Betreuung,

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe

Holocaust Education Centre Toronto

Juni / 15 Personen

Besucher Betreuung,

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe 

Welcome to Vienna

September /  37 Personen

Besucher Betreuung,

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe

Welcome to Vienna

November / 30 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Jahr 2016

Gruppe

Welcome to Vienna

September / 45 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe

Welcome to Vienna

April / 50 Personen
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Leon Zelman Preis 2016

Dr. Gabriele Anderl

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Einzelbesuche

Freema Gottlieb

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Jahr 2012 und 2013

Gruppe  des
JWS – Welcome to Vienna

April 2013 / 70 Personen
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe  des 

JWS – Welcome to Vienna

Oktober 2012 / 80 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Leon Zelman Preis 2013

Verein Gedenkdienst

Jahr 2018

Gruppe

Welcome to Vienna

Oktober / 40 Personen
Besucher Betreuung,

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe

Welcome to Vienna

April / 40 Personen

Besucher Betreuung,

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Leon Zelman Preis 2018

Uli Jürgens

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Einzelbesuche

Rabbi David Lapp und Lore Segal

Besucher Betreuung,

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Vortrag Organisation (Rabbi Lapp)

Einzelbesuche

Marjorie Agosin,

Alisa Tennenbaum, Greta Elbogen und Harry Bibring

Jahr 2015

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit 

Organisation von Vorträgen

(Greta Elbogen, Alisa Tennenbaum)

Gruppe des JWS 

Holocaust Education Center Toronto

Gruppe des JWS 

Hopkins Hillel Baltimore

April - Mai / 20 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Mai / 20 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Leon Zelman Preis 2015

Mag. Dr. Robert Streibel

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Juni / 20 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe

American Jewish Committee NY

Gruppe  des
JWS – Welcome to Vienna

Oktober / 50 Personen
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Leon Zelman Preis 2017

Shalom Alaikum

Jewish Aid for Refugees

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Jahr 2017

Gruppe

Holocaust Education Centre Toronto

Mai / 15 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe

Welcome to Vienna

April / 50 Personen
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

My Knees Were Jumping

Dokumentation - Regie: Melissa Hacker
Filmvorführung im Museum zur Erinnerung „Für das Kind“ und Votivkino

 

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit, Organisation für den Besuch der Schulklassen

Gruppe

American Jewish Committee NY

November / 15 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe

Welcome to Vienna

Oktober / 30 Personen
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Jahr 2014

Einzelbesuche

Prof. Gertrude Schneider,

Daphna Amit und Dan Arnolde

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe  des
JWS – Welcome to Vienna

September / 60 Personen
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe  des JWS 

Holocaust Education Center Toronto

Mai / 20 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Leon Zelman Preis 2014

Schulgemeinschaft des G 19,
Gymnasiumstraße

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

April / 60 Personen

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Gruppe  des 

JWS – Welcome to Vienna

Klicken Sie auf ein Bild um es in Originalgröße runterzuladen.

1/6

Über das Jewish Welcome Service: 

Gegründet wurde der Jewish Welcome Service Ende 1980 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Leopold Gratz und Stadtrats Heinz Nittel gemeinsam mit Leon Zelman der selbst Shoah-Überlebender war. Ziel war es, die Präsenz einer aktiven und selbstbewussten jüdischen Gemeinde nach der Shoah zu dokumentieren. Die Ausgangslage war denkbar schlecht: 130.000 Jüdinnen und Juden waren vertrieben, mehr als 65.000 wurden in den Konzentrations- und Vernichtungslagern ermordet. Nach dem Kriegsende bestand die einst blühende Wiener Jüdische Gemeinde nur mehr aus einigen hundert Mitgliedern.

Die heutige Gemeinde wurde vor allem von „Displaced Persons“ gegründet, denn sehr wenige der Wiener Jüdinnen und Juden konnten oder wollten sich zu einer Rückkehr entschließen, auch war das Interesse von offizieller Seite an ihrer Rückkehr sehr gering.

So begann der Jewish Welcome Service zunächst kleinere Gruppen von Vertriebenen zu einem Wien-Besuch einzuladen. Seit 1989 finden diese Besuchsreisen regelmäßig statt. Im Rahmen des Programms „Welcome to Vienna“ gelang es bis jetzt, Tausende 1938 vertriebene Wienerinnen und Wiener einzuladen.

Offizielle Webseite: https://jewish-welcome.at/de/

Fotos - Leon Zelman Preis

Klicken Sie auf ein Bild um es in Originalgröße runterzuladen.

1/1